Schliessen
BSA-FAS, Baukultur,

BSA-Tagung 2021

BSA-Tagung 2021

Die BSA-Tagung 2021 nahm sich dem Thema des Klimawandels an. Wie kann gemeinsames Handeln angesichts der sich deutlich abzeichnenden Veränderungen gestaltet werden? Die Beiträge deckten nicht nur ganz verschiedene Massstäbe ab, sondern richteten aus unterschiedlichen Perspektiven ihren Blick auf dieses komplexe Problem. Erfreulicherweise war jedoch keine Resignation zu spüren, sondern im Gegenteil eine zupackende Entschlossenheit, auch und gerade bei der jüngeren Generation.

Wie in den letzten Jahren üblich wird auch diese Tagung von einer handlichen und praktischen Publikation abgeschlossen.

Zunächst aber hier ein paar Eindrücke von einem intensiven Tag im Hotel Schweizerhof in Luzern. Fotos: Priska Ketterer

10:00 Begrüssung und Einleitung
Ludovica Molo, Zentralpräsidentin BSA-FAS

10:10 Institutionen / Initiativen
Stefan Kunz, Geschäftsführer Schweizerischer Heimatschutz: Klimaoffensive Baukultur
Georg Pendl, Präsident Architect's Council of Europe: New European Bauhaus Cooperative

11:00 Runder Tisch Architektur
Roger Boltshauser, Architekt, Zürich
Countdown 2030 (Rahel Dürrmüller und Claudio Meletta)
Heinrich Degelo, Architekt, Basel
Gilles Perraudin, Architekt, Lyon
Daniel Fuchs, Architekt, Zürich

12:30 Mittagspause

13:30 Forschung und Entwicklung
Prof. Dr. Sascha Roesler, SNFS Professorship for Architecture, Accademia di architettura
Daniel Studer, Dozent, BUK Bautechnologie und Konstruktion, ETH Zürich
Prof. Dr. Karen Scrivener, Construction Materials Laboratory, EPF Lausanne

14:45 Planung / Territoire
Laurent Guidetti, tribu' architectes, Lausanne
Katrin Gügler, Direktorin Amt für Städtebau der Stadt Zürich, und Christine Bräm, Direktorin Grün Stadt Zürich: Fachplanung Hitzeminderung
Ariane Widmer, Kantonsplanerin Genf, und Panos Mantziaras, Geschäftsführer Fondation Braillard: Consultation Grand Genève

16:00 Schlusswort
Ludovica Molo, Zentralpräsidentin BSA-FAS

Leitung: Daniel Kurz und Jenny Keller, werk, bauen + wohnen