Schliessen
BSA Bern, Unsere Anliegen,

Bern. Stadterweiterung Viererfeld

Bern. Stadterweiterung Viererfeld

Stadt Bern hat über die Präqualifikation für den Wettbewerb entscheiden

Seit gestern sind die Teams aus Architekten, Städte- und Verkehrsplanern sowie Landschaftsarchitekten bekannt welche am Wettbewerb für die Stadterweiterung Vierer- und Mittelfeld in Bern teilnehmen dürfen (Medienmitteilung). Aus 57 Bewerbungen wurden 26 Teams gewählt.

In der Fachwelt aber auch in der Öffentlichkeit und bei den Medien sind die Erwartungen sehr hoch und nicht wenige Fragen sich, ob die „Besten“ am Start sind für die Stadterweiterung in Bern.

Betrachtet man die Liste der ausgewählten Planungsteams so stellt man fest, dass sowohl regional wie überregional bekannte Namen dabei sind. Ferner gibt es spannende Teambildungen wo lokale Fachleute mit ausländischen Firmen zusammenarbeiten. Drei Nachwuchsteams ergänzen die Auswahl der total 26 Wettbewerbsteilnehmer. Soweit ein erfreuliches Ergebnis. Nicht bekannt ist, welche TeilnehmerInnen abgelehnt wurden und nur vermuten kann man, dass sich einige gewichtige Autoren gar nicht beworben haben, welche im Städtebau einen Leistungsausweis hätten. Die ganz grossen „Namen“, so muss man auch annehmen, konnten sich für das sehr komplexe und aufgeladene Verfahren nicht erwärmen.

Trotz allem schätzt die Stadt das Verfahren als Erfolg ein. Wir lassen uns überraschen und sind gespannt, welche Verfasser bereit sind Risiken einzugehen um die im Raum stehen Fragen der Arealteilung, der Verkehrsvernetzung durch eine allfällige Vierfeldbrücke oder andere Ziele einer weitsichtigen Stadtplanung für Bern in ihre Vorschläge einzubeziehen. Zu hoffen bleibt vor allem, dass die Jury mit Mut an die Arbeit geht und in den Lösungsansätzen nach den Potentialen sucht und keine Anstrengung unterlässt, um Weitsicht walten zu lassen für eine lebendige Stadterweiterung.

vorgestellt von Patrick Thurston