Schliessen
BSA Ostschweiz, Stellungnahmen,

BSA Ostschweiz ruft zum Boykott auf

BSA Ostschweiz ruft zum Boykott auf

«Absolutes Armutsszeugnis»: Thomas K. Keller, Obmann des BSA Ostschweiz, wählt in seinem Schreiben an die Mitglieder deutliche Worte. Er ruft die Kolleginnen und Kollegen aus der Ostschweiz und im ganzen Land dazu auf, sich nicht am Planerwahlverfahren zum Umbau des Kornhauses Rorschach zu beteiligen.
Keller und der Vorstand BSA Vorstand kritisieren zuvorderst die rudimentär formulierte Aufgabenstellung und die ungenügende Zusammenstellung des Beurteilungsgremiums: «Die Ausschreibung wird der Bedeutung des Kornhauses und der Komplexität der Bauaufgabe auf keinerlei Weise gerecht. […] Die Grundlagen für die Offertstellung sind so ungenau, dass die Honorarofferte für das gesamte Planerteam (Architektur, Bauingenieur, Haustechnik, etc.) zu einem absoluten Blindflug wird. Mit solcherart Ausschreibungen wird den Bauherrschaften auf unverantwortliche Weise suggeriert, eine Machbarkeitsstudie habe schon alle Probleme gelöst und es bedürfe nur noch eines effizienten Umsetzungteams, das bitte nur noch optimiere, aber ja keine Fragen mehr stelle.»

Den ganzen Brief im Wortlaut gibt es hier.

Den Zeitungsartikel aus der Appenzeller Zeitung vom 10. November 2017 finden Sie hier.