Fermer
BSA Zürich,

Mai-Salon: Lauben & Logen

Mai-Salon: Lauben & Logen
Oskar Schwank, Amerikanerhaus, Zürich, 1917, Fotografie Gallas Wilhelm, Baugeschichtliches Archiv
30.05.2024
14:30 - 22:00
Mai-Salon: Lauben & Logen

Der Laubengang taucht in Zürichs Baugeschichte phasenweise auf. Es ist, als ob sein offenes und direktes Verhältnis zur privaten Wohnung nur in bestimmten Zeiträumen auf Widerhall stösst.

Das 1916 von Oskar Schwank als Einküchenhaus geplante Amerikanerhaus ist ein erster und einzigartiger Zeitzeuge. Nebst vielen effizienten Laubenganghäusern im modernen Siedlungsbau der 50er, 60er und 70er Jahre entstehen im Zürcher Wohnungsbau der 90er Jahren eigenwillige Formen der offenen Erschliessung. In Bauten von ADP, Kuhn Fischer Partner, Theo Hotz und anderen sind Balkone, Loggien und Erschliessung zu differenzierten Gebilden öffentlicher und privater Aussenräume verknüpft, in denen Individualität und Gemeinschaft in einer neuen räumlichen Dichte koexistieren.

Aktuelle Projekte, vor allem im preisgünstigen Wohnungsbau, laden die offene Erschliessung mit typologischen Ideen neu auf. Die Stadtloggia von Guggach III, das gestufte Terrassenhaus auf dem Zwhatt Areal oder der Hof des Zollhauses vereinen neue Formen des Zusammenlebens mit kraftvollem Ausdruck. Und im Rahmen des BSA- Forschungsstipendiums veröffentlicht das Kollektiv 8000.agency dieses Jahr seine Untersuchung zum Laubengang im Hinblick auf die Erneuerung, Umdeutung und den Erhalt bestehender Bausubstanz.

Am Mai-Salon besuchen wir drei Laubenganghäuser unterschiedlicher Epochen. Walter Fischer wird uns durch den Brahmshof führen. Tanja Reimer zeigt die Überbauung Guggach III. Rachele Morelli, Eigentümerin des Amerikanerhauses und Wirtin des darin beheimateten Restaurants Da Michelangelo, lässt uns einen Blick auf die Lauben dieses einzigartigen Baus werfen.

Im Anschluss diskutieren wir zusammen mit Walter Fischer, Tanja Reimer und 8000.agency über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Wohnens am Laubengang.

Programm

14.30 Brahmshof, Führung durch Walter Fischer Brahmsstrasse 32, 8003 Zürich

15.15 Transport mit ÖV: Bus 72 ab Altes Krematorium nach Bucheggplatz, danach 5 Minuten zu Fuss

15.45 Guggach III, Führung durch Tanja Reimer Hofwiesenstrasse 191, 8057 Zürich

16.30 Transport mit ÖV: Bus 32 ab Brunnenhof bis Zwinglihaus, danach 3 Minuten zu Fuss

17.00 Amerikanerhaus (es können nur Lauben und Hof besichtigt werden) Idastrasse 28, 8003 Zürich

17.30 Diskussion mit 8000.agency, Walter Fischer, Tanja Reimer Restaurant Da Michelangelo, Gertrudstrasse 37, 8003 Zürich

18.15 Apero und Abendessen

Abendessen Menu Vegi Abendessen Menu Fleisch

Apero und Getränke sind offeriert.

Die Veranstaltung ist nur für BSA Mitglieder.
Anmeldung an p.wappel@agps.ch bis Montag 27. Mai 2024