Fermer
BSA Bern,

Architekturforum Biel – Esch Sintzel

Architekturforum Biel – Esch Sintzel
16.04.2019
18:30 - 20:00
Farelhaus - Oberer Quai 12, 2502 Biel

Esch Sintzel

Zürich, Schweiz
Referent / Conférencier: Philipp Esch / Stefan Sintzel
Vortragssprache / Langue de la conférence: deutsch

 

www.eschsintzel.ch 

 

Die Recherche von Esch Sintzel kreist um das Schaffen von Orten. ‚Ort’ ist erlebter Raum: angeeignet, mit Bedeutung aufgeladen und an Zeit gebunden. Darum ist es kein Zufall, wenn der Wohnungsbau einen Schwerpunkt der Arbeit von Esch Sintzel ausmacht, greift doch keine Bauaufgabe unmittelbarer ins Leben ein; ins Leben der Stadt, der Hausgemeinschaft, des Einzelnen.

Dabei stösst der Entwerfende im Mikrokosmos des ‚Raumgewebes’ einer Wohnung auf ganz ähnliche Fragen wie im Makrokosmos des ‚Tessuto’ der Stadt. Diese fraktale Eigenheit von Wohnungsbau - ebenso wie die Vorstellung von der architektonischen Struktur als Gewebe - inspiriert Esch Sintzel zur Entwicklung von Grundrissen, in denen Regelhaftigkeit und Spiel zusammenkommen: ‚solutions élégantes’.

CV Philipp Esch: Geboren in Göttingen (D, 1968), von 1986–92 Studium an der ETH Zürich und am CEPT in Ahmadabad (Indien). Von 1994–97 Mitarbeit bei Morger Degelo Architekten in Basel, HPP Hentrich Petschnigg Partner in Berlin. Assistent von Meinrad Morger und Martin Boesch an der ETHZ und der EPFL, von 1997 bis 2002. Danach bis 2004 Redakteur der Fachzeitschrift «werk, bauen+wohnen». 2008 Lehrauftrag an der HSLU. Eigenes Büro ab 1999, ab 2008 gemeinsam mit Stephan Sintzel. Aufnahme in den BSA 2008.