close
BSA Zentralschweiz,

115th FSA General Assembly June 10/11 2022 Lucerne

115th FSA General Assembly June 10/11 2022 Lucerne
10.06.2022 - 11.06.2022
10:30 - 12:30

Die 115. Generalversammlung des BSA findet am Freitag 10. Juni 2022 in Luzern statt und wird durch ein kulturelles Rahmenprogramm ergänzt. Der thematische Überbau des Programmes, das den Samstagvormittag 11. Juni 2022 mit einschliesst, ist den vielfältig auftretenden «Stadtkonflikten» gewidmet.

Stadtentwicklungsprojekte stehen vermehrt unter Beobachtung einer kritischen Öffentlichkeit. Auch wertvolle Bauzeugen sind von der Innenentwicklung betroffen, wozu es engagierte Fachleute braucht. Öffentlichkeitsarbeit, Mitwirkungsprozesse, politisches Engagement und baukulturelle Aufklärungsarbeit sind die Mittel, die einen Dialog zwischen Politik, Wirtschaft und Bevölkerung unterstützen. Sie erfordern ein erweitertes Berufsverständnis von uns Architektinnen und Architekten.

In der Zentralschweiz zeigen sich die Stadtkonflikte in unterschiedlichen Massstäben. Die IG Industriestrasse hat mit Volksinitiative, Gründung einer Genossenschaft und einem Zusammenschluss mehrerer Luzerner Genossenschaften zur Kooperation Industriestrasse alle Mittel ausgeschöpft, um das Ziel zu erreichen in Luzern kostengünstigen Wohn- und Gewerberaum zu erstellen. Die Familie Eichwäldli hat mit der Übernahme der von Armin Meili erstellten Soldatenstube auf der Luzerner Allmend einen lebendigen Ort für andere Wohn- und Lebensformen in einem Stadtquartier geschaffen und ist, trotz zunehmendem Erfolg ihres Modells, an der fehlenden Unterstützung der Politik gescheitert. Der BSA Zentralschweiz hat sich engagiert und mit Erfolg gegen die vom Kantonsrat postulierten Abbruchpläne der Zentral- und Hochschulbibliothek gestellt. 2018 hat sich der BSA Zentralschweiz mit dem SIA, dem SWB und dem Innerschweizer Heimatschutz zur IG Baukultur der Moderne Zentralschweiz zusammengeschlossen, um gemeinsam für den Erhalt der Schulanlage Grenzhof und des Gewerbegebäudes Tribschen, deren baukulturelle Werte in Fachkreisen anerkannt sind, einzustehen.

«Stadtkonflikte», so die Wiener Architektin und Theoretikerin Gabu Heindl, «sind Teil der vielfältigen aktuellen politischen und sozialen Konflikte weltweit.» Wir nehmen ihre These zum Anlass, in Luzern die Verantwortung zwischen Politik und Städtebau auszuloten, um Räume und Spielräume der Demokratie nicht nur zu verteidigen, sondern auszubauen. Schliesslich vereinigt der BSA verantwortungsbewusste Architektinnen und Architekten, die sich mit der Gestaltung unserer Umwelt kritisch auseinandersetzen und sich mit der Verwirklichung hochwertiger Projekte in den Bereichen Architektur, Städtebau und Raumplanung befassen.

Programme: download pdf

Documents GA